Urlaub in Südthailand
Südthailand Urlaub

Urlaub auf Koh Samui

Koh Samui - Inselurlaub in Thailand

Wenn das Ziel der Reise die Insel Koh Samui ist, steht einem traumhaften Badeurlaub nichts mehr im Wege. Die Insel gehört nicht umsonst zu den beliebtesten Urlaubszielen weltweit und bietet eine hervorragende, touristische Infrastruktur.


Unterkünfte auf Koh Samui

Vor allem am Chaweng und Lamai Beach haben sich über die Jahre viele Hotels angesammelt.

Außerdem gibt es hier und an den anderen großen Stränden neben den Hotels auch andere Unterkünfte, von einfachen Übernachtungsgelegenheiten, die teilweise noch aus den Tagen stammen, als Backpacker dieses Paradies entdeckt haben, bis hin zu modernen Apartment- und Bungalowanlagen.

 

Die Insel Koh Samui

Koh Samui (auch Ko Samui) liegt im Golf von Thailand und ist die drittgrößte Insel des Königreichs. Der Urlauber kann frei entscheiden, ob er am teilweise turbulenten Nachtleben teilnehmen möchte oder es lieber ruhiger und romantischer mag.

Koh Samui ist auch als Kokosnussinsel bekannt, denn über drei Millionen Kokospalmen bedecken die Insel und verleihen ihr eine einzigartige Faszination.

Feine, kilometerlange Sandstrände erwarten die Besucher. Buchten, wie ein Maler sie nicht schöner darstellen kann, dazu glasklares Meerwasser, laden zum Verweilen ein.

Viele große und kleinere Tempel sind überall anzutreffen, die Sie auch besichtigen können. In kleinen Souvenirläden und bei den vielen Straßenhändlern können günstig vielerlei Waren eingekauft werden.

 

Strände & Sport auf Koh Samui

Die bekanntesten und meist besuchten Strände sind Chaweng und Lamai Strand im Osten von Koh Samui.

Der eigentliche Hauptstrand der Insel ist Chaweng Beach, nördlich von Lamai gelegen. Der lebendige Chaweng-Strand streckt sich über einige Kilometer mit seinem weißen, feinen Sand. Er gehört zu den thailändischen Paradiesstränden.

Sieben Kilometer traumhafter Sandstrand, von Palmen umsäumt. Nachts verlagert sich das Leben in die Bars und Diskotheken.

Chaweng bietet Tag und Nacht ein ausgiebiges Unterhaltungsprogramm. Hier trifft sich überwiegend jugendliches Publikum und macht die Nächte zum Tag bei den legendären Freiluftpartys am Strand oder in den unzähligen Bars und Restaurants. Wer Trubel im Urlaub möchte, muss unbedingt nach Chaweng.

Die anderen drei Himmelsrichtungen der Insel bieten kleine, abgelegene Buchten und Strände, die teilweise von idyllischen Luxushotels entdeckt wurden.

Es gibt auch sehr viele wunderschöne Buchten und kleinere Strände auf der Insel, wo der Urlauber in aller Ruhe seine Ferien genießen kann. An einigen Stränden ist das Wasser zu flach zum Schwimmen, jedoch wird Sie das Palmenpanorama bei Ihren Spaziergängen einnehmen.

Eine davon ist Mae Nam Beach, im Norden der Insel. Auch hier kilometerlanger, feiner Sandstrand in ruhiger Umgebung.

 

Sport & Wassersport

Auf Koh Samui findet der Urlauber stille Buchten aber auch das pulsierende Leben in Lamai und Chaweng Beach.

Gleich am Strand können Sie alles ausprobieren, von Schnorcheln bis hin zu Wasserski.

Surfen ist ebenfalls eine Sportart, die hier häufig betrieben wird. Es werden auch Surfkurse für Anfänger angeboten. Könner finden eine stärkere Brandung für ihren Sport am Lamai Strand.

 

Ausflüge im Urlaub auf Koh Samui

Eine Ringstraße führt um die gesamte Insel und kommt natürlich auch an den in aller Welt bekannten Stränden vorbei.

Im Südosten ist es Lamai Strand, mit vielen schönen Bungalowanlagen und Gästehäusern sowie einer hohen Konzentration von Open-Air-Bars. Hier urlauben die Gäste (meist allein stehende Herren), die es gerne laut und sehr ausgelassen mögen. Man spricht unter anderem deutsch und es gibt neben Bundesliga-Übertragungen auch Eisbein mit Sauerkraut, deutsches Bier und jede Menge Strandpartys. Das ist Partyurlaub in Thailand!

Auf einer Inselrundfahrt mit Ihrem eigenen Mietwagen können Sie im Inselinneren Wasserfälle erkunden, bei dem berühmten „Big Buddha“ im Nordosten der Insel stoppen oder Schlangen- und Krokodilfarmen besuchen.

Ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel sind Hin Ta und Hin Yai, zwei Felsformationen am südlichen Ende des Lamai. Ihr Name bedeutet übersetzt soviel wie "Großmutter- und Großvaterfels".

Das bekannteste Ausflugsziel der Insel ist jedoch nur mit einem Boot erreichbar: der Ang Thong Marine National Park. Dutzende kleiner Karstinseln, die von Höhlen durchzogen sind und mit üppiger Vegetation aus dem Meer ragen. Umgeben ist die Gruppe von einem belebten Korallenriff.

In den zahlreichen Reisebüros der Insel oder den Zeitungen können Sie sich über die zahlreichen weiteren Ausflugsmöglichkeiten informieren.
So gibt es im Landesinneren noch einige Wasserfälle anzusehen. Auch ein Ausflug zum Butterfly Garden (Schmetterlingsgarten) im Süden der Insel ist sehr interessant.

Die Büffelkämpfe auf Koh Samui sind legendär und finden meistens an Feiertagen statt. Sie werden groß angekündigt und sind übrigens immer unblutig. Ein großer Spaß für die Zuschauer.

Das Angebot auf Koh Samui ist weit gefächert, so dass der Urlaub für jeden Besucher lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Anreise nach Koh Samui

Die bequemste und schnellste Variante Koh Samui zu erreichen, ist mit einem knapp eineinhalbstündigen Flug von der thailändischen Hauptstadt Bangkok.

Doch falls Sie auf dem Weg lieber etwas von der Landschaft mitbekommen möchten, können Sie eine Kombination aus Bus und Fähre oder Zug und Fähre über den Verkehrsknotenpunkt Suratthani buchen.

Hier finden Sie Ihren Flug:

- Flüge von Deutschland nach Thailand